Sonntag, 13. November 2016

12 von 12 November 2016

Ich hab wieder beim 12 von 12 mitgemacht und hier kommen meine etwas verspäteten Bilder vom 12.11.2016. Man muss dazu sagen, dass mir erst gegen Mittag eingefallen ist, dass wir ja den 12.11. haben, also musste ich mich dann ein bisschen beeilen.

Morgens fiel mein erster Blick aus dem Fenster:
 Wow! Zwar kein Schnee, aber alles gefroren. Und so viel Nebel. Ich liebe Nebel! Unser Krümel war schon halb acht wach - bei mir ist sie immer so früh wach. Wenn Phoenix mit ihr aufsteht, dann wartet sie immer ganz liebevoll bis halb neun. Egal, wir wollen uns nicht beschweren, denn man kann das Aufstehen trotzdem immer noch eine halbe/bis eine Stunde hinaus zögern.
 Also, Krümel und ich wach und ich hab Fotos gemacht. Aber wie gesagt; mir fiel erst später ein, dass ja 12 von 12 ist. Wie passend, dass ich durch Zufall meine ersten zwei Fotos hatte. Aber danach hatte ich keine mehr gemacht, erst zum Mittag fiel mir das dann eben erst ein.
 Vorteil: ausgerechnet heute stand was an und ich war sogar kreativ. Ich habe mein erstes Trockenshampoo selbst gemacht! Das klappt wirklich super; einziger Nachteil: Bestandteile von dem Zeug sind Maismehl, Kakao und Natron. Und Kakao riecht eben ... nach Kakao. Also rochen meine Haare danach. Aber wurscht, hauptsache kein Haare waschen heute :P Ich hatte nämlich so viel Lust dazu: 0
 Ich habe außerdem nach zwei Tagen trocknen meine Apfelschalen in ein Gefäß getan und eine Zimtstange dazu. Daraus will ich Apfeltee machen - oder zumindest probieren. Ich kann mir noch nicht vorstellen, dass der Tee wirklich kräftig nach Apfel schmecken wird, sondern eher nur nach Zimt, weil an den Apfelschalen ist ja nicht wirklich mehr viel dran. Der Test wird folgen :P
 Ich war Freitag mit Krümel im Baumarkt, weil es da richtig schöne Weihnachts- und Winterdekoration gibt. Wir haben nicht viel gekauft, aber alleine durch die Stände zu laufen hat total Spaß gemacht. Und da fanden wir diesen Schellenstern. Wenn man den schüttelt, dann klingt das wie Schellen an einem Schlitten. Hihi :D
 Wir waren bei meinen Eltern zum Martinshasen eingeladen. Wir wollten erst Gans machen - ganz klassisch, aber sie hatten noch Hasen im Tiefkühl, also machten wir daraus kurzerhand: Martinshase. Dazu habe ich Martinsbrötchen gebacken. Mjammi!
Letzte Woche war in der Kita Laternenumzug gewesen und Krümel konnte leider nicht dabei sein, weil sie ziemlich krank war. Also holten wir das heute nach und liefen einmal um den Block. Leider war es doch ziemlich kalt und alle waren froh, als wir nach knapp 10 Minuten wieder reingegangen sind :D Diese Frostbeulen alle!
 Leider habe ich total vergessen das Essen zu fotografieren! Es war aber verdammt, verdammt, verdammt lecker!! Bevor wir nach Hause gefahren sind, habe ich noch überlegt, was ich für Fotos machen könnte. Schwierig was zu finden so gegen 22:30 h. Aber an dem Abend durfte Krümel diesen Baum hier bewundern. Den habe ich mit meiner Oma gemacht, als ich noch ein Kind war. Und den gibt es immer noch!
 Krümel bekommt von meiner Mama neue Handschuhe und Krümel musste probetragen. Leider sind die Däumchen etwas zu kurz. Aber dafür sind die hier schon kuschelig und weich.
 Jedes Mal, wenn wir bei meinen Eltern sind, gehen sämtliche Kuscheltiere schlafen. Egal, wie spät es ist. Außerdem wird in der Regel auch alles, was irgendwie mit Decke zu tun hat, über das Bett gelegt, so dass besagte Tiere nicht mehr rausgucken können. Die zwei hier haben Glück gehabt und durften noch rausgucken: Die Puppe habe ich als Kind in der Schule gemacht - was für Erinnerungen an diesem Tag! Und rechts im Bild sieht man ein Opi-Gespenst von meiner Mama gemacht.
 Als wir dann zum Auto sind, um nach Hause zu fahren, war alles total vereist. Hier unser Autodach. Die Muster sehen so cool aus! Es waren -4 Grad. Es war zwar kalt, aber mich stört sowas nicht so sehr wie Phoenix, diese kleine Frostbeule :P
 Ich hab dann noch den Mond fotografiert. Als wir zu Hause losgefahren waren, da stand er noch etwas tiefer und war schon voll groß! Heute Nacht soll er ja riesig sein. Na mal sehen.

So, das waren meine 12 von 12. Hier kann man sich noch mehr 12 von 12 ansehen.

Mittwoch, 12. Oktober 2016

12 von 12 Oktober 2016

Und dieses Mal wieder ein 12 von 12, wo ich mitmachen kann. Im September wollte ich auch schon, aber ich hatte nicht mal ansatzweise 12 Fotos beisammen, der Tag war einfach nicht so gelaufen, dass er viele schöne Fotos wert gewesen wäre. Ja, sowas soll ja auch vorkommen.

Fangen wir an:
 Dieses Häuschen beinhaltet vier Schuppen von Anwohnern quasi rechts von mir. Jeden Morgen, wenn ich Krümel in die Kita bringe, komm ich daran vorbei und muss es mir jedes Mal anschauen. So schön alt, teilweise zugewachsen und einfach urig schöööön.
 Tja, warum das Fahrrad? Ich bin j-e-d-e-n Tag damit unterwegs. Es ist gerade mal zwei Jahre alt und verhält sich wie zwanzig Jahre. Bremsen müssen nachgezogen werden, der Ständer ist locker, ein Schutzblech vorne ist bereits mitten in der Fahrt abgefallen, meine Lampe vorne ist abgebrochen (wurde aber von einem lieben Kollegen wieder festgemacht), die Gangschaltung spinnt ... das Gerät muss echt mal generalüberholt werden :D aber ich liebe es, und ich liebe Fahrradfahren. Mein einziges Mittel, wo ich überall relativ zackig hinkomme. Wie man sieht: auch selbst bei Regen. Krümel freut sich, sie fährt gerne bei mir mit :-)
 Mal was grünes. Meine Lieblingsfarbe ist es nicht unbedingt, aber durch Zufall hat es sich ergeben, dass sämtliche Arbeitsmittel bei mir auf Arbeit grün geworden sind. Naja, wenn man die Wahl hat zwischen grün, rosa, hellblau und weiß ....
 Zur Zeit kämpfe ich wieder mit Magen-Darm-Problemen, was aber daran liegen könnte, dass ich Eisentabletten nehme. Ich hab nämlich die starke Vermutung, dass ich Eisenmangel habe und das jetzt ist ein Test. Ich hatte jetzt längere Zeit mit extremer Müdigkeit, Schlappheit, Unkonzentriertheit und noch paar andren Sachen zu kämpfen und jetzt nehme ich die Tabletten schon eine ganze Weile und fühle mich wesentlich besser! Selbst die eine Nacht, wo ich nur drei Stunden Schlaf hatte (irgendwie wollte mein Körper da nicht zur Ruhe kommen), war ich für meine Verhältnisse echt erstaunlich fit! Ja, jedenfalls bewirken die Tabletten eben Aua im Bauch und daher achte ich nebenher noch extrem wieder auf meine Ernährung. Also eigentlich gehört das Brot nicht zwangsläufig mit rein, aber wenn ich nur Grünzeug auf Arbeit esse, verhungere ich ... Da kommt nicht genug Energie in meinen Körper, der mich wach und konzentriert hält. Immer diese Wehwehchen! :D
 So, jedenfalls hatte ich mir von Phoenix an diesem verregneten Tag nach Arbeit eine heiße Schoki gewünscht. Und was bekam ich? Als Plus noch einen Keks und ein Milchbrötchen. Echt absolut nicht gut für meinen derzeitigen Ernährungsplan, aber hach ... wer kann da schon wiederstehen? Selbst, wenn mir sowas nicht schmecken würde, hätte ich das gegessen, allein nur, weil Phoenix lieb sein wollte und an mich gedacht hat (denn ich liebe Süßkram über alles!!).
 So, nach Arbeit und Schoki und Süßkram hab ich mich auf den Weg gemacht, den Krümel abholen. Phoenix musste zur Arbeit. Vor unserem Keller wächst dieses Gedöns. Keine Ahnung, wie es heißt, aber mir gefällt die Farbe sehr gut. Vor allem noch mit den Regentropfen hat es was.
 Mal einen Blick in unseren Garten :D Von diesen Wiesenhaufen haben wir zwei! Und sie sind tatsächlich so hoch, wie man jetzt auf dem Bild vermutet. Also ich bin nur minimal in die Hocke gegangen, um das Foto zu machen. Irre, oder? Wir haben nämlich den kompletten Garten mit Hilfe von Freunden umgegraben! Also wir ... ich und die Freunde haben damit angefangen, als Phoenix in Dresden wegen Arbeit war. Eine Riesenüberraschung, als er wiederkam und dann hat er fleißig mitgeholfen, den Rest zu machen.
 Diese Blümchen sind neben noch ein paar gelben die letzten in unserem Garten und erhoffen sich scheinbar Mitleid. Aber wir sind gnadenlos: es wird ALLES rausgerissen! Nichts bleibt im Garten übrig außer den drei kleinen Obstbäumen.
 Frei in den Gartenanlagen steht ein Nussbaum. Zur Zeit fallen da immer mal wieder welche runter und ich hab die hier mal mitgenommen. Keine Ahnung, wie sie innen aussehen, ich trau mich auch gar nicht, die aufzumachen :D Aber neugierig ist man ja dann doch, ne? Mal sehen, wann ich Lust dazu hab.
 Abends hat Krümel im Wohnzimmer ihr halbes Kinderzimmer aufgebaut. Als ich dann zum Kochen in die Küche ging, zog sie direkt hinterher (macht sie jedes Mal, das ist sooooo süß!) und war der Meinung, sich eine Höhle direkt vor den Kühlschrank bauen zu müssen. Ich meinte: "aber bitte nicht die Kühlschranktür irgendwie mit zubauen, ich muss da noch ran", die Antwort von ihr: "nein, ich mach nur hier und hier in kompletten." Alles klar.
 Ich bin immer noch begeistert, dass sich unsere Orchidee wieder gefangen hat! Ich hab das noch nie geschafft und ich hatte schon viele, viele, viele Orchideen. Also die hier hat jetzt zum zweiten Mal so viele Blüten. Einfach schön!
Zum Abendessen gab es für mich Tomatensuppe selbst gemacht. Für den Krümel gab es Pommes. Wie so halb erwartet habe ich die Suppe - genau wie den Gemüse-Hähnchen-Eintopf gestern absolut nicht vertragen. Das hat dann immer zur Folge, dass ich Bauchschmerzen habe und mit totalem Hunger ins Bett gehe. Also mein Darm findet meine ganzen Essen grad nicht so witzig. Gut, Creme Fraiche war vielleicht wirklich keine gute Idee, aber ich kann so eine Suppe nicht ohne essen! Und es war ja nicht viel. Normalerweise macht mir sowas gar nichts aus, aber seit paar Tagen ... bäh. Morgen gibt es Fisch, mal sehen, wie das wird :D


 Das war mein chaotisches 12 von 12 für Oktober. Mehr 12 von 12 gibt es hier:
12 von 12

Gute Nacht!